KapelleSiloah

Wolfgang Kappis

  • * 07. Oktober 1927
  • † 31. Dezember 2004
zum Künstlerprofil
Wolfgang Kappis

Bildhauer Hermann Föry bei „artandmemory“ porträtiert

07/05/2014

Er ist 80 Jahre alt, als er dem Bildhauer Hermann Föry Modell steht: Für seinen Freund hat der berühmte Maler Hans Thoma (1839-1924) noch in hohem Alter posiert. Und die rund 40 Zentimeter hohe Bronzestatuette auch signiert.

Dem Künstler aus Bernau werden immer wieder Ausstellungen gewidmet, alle zwei Jahre wird der Hans-Thoma-Preis als Staatspreis des Landes Baden-Württemberg verliehen. Doch wer kennt noch Hermann Föry? Das will Kunsthistorikerin Regina Fischer ändern. Mit ihrem Projekt „artandmemory“ hat sie eine virtuelle Datenbank eröffnet, die das Schaffen verstorbener Künstlerpersönlichkeiten im Internet präsentiert. Und sie damit dem Vergessen entreißt. Für jeden dieser Künstler – von Adolf Buchleiter bis Erwin Vetter – gibt es eine Patenschaft. Und die hat für Hermann Föry der Unternehmer Till Casper übernommen. Herrmann Föry wurde 1879 geboren, zwei Jahre nach Gründung der Firma Karl Casper Guss in Pforzheim. Seit 1961 macht sich der Betrieb auch einen Namen im Kunstguss – „eine der ersten Arbeiten waren die von Adolf Buchleiter gestalteten Metall-Platten am Reuchlinhaus“, erinnert sich Till Casper. Unter seiner Leitung werden in der Remchinger Firmenzentrale die Werke von Bildhauern aus aller Welt gegossen: Michael Sandle, Martin Kippenberger, Wilhelm Loth, Günther Förg, Otto Herbert Hajek und viele andere zeitgenössische Künstler. Doch für Casper ist auch der Blick in die Vergangenheit notwendig, „denn es ist gerade in Pforzheim wichtig zu vermitteln, was hier künstlerisch alles geleistet wurde, um für die Zukunft darauf aufbauen zu können.“

Autor: Sandra Pfäfflin

Artikel bei pz-news.de

« zurück zur Übersicht

ArtAndMemory

Schnell Kontaktformular

Newsletter

Immer aktuell informiert! Nutzen Sie die Vorteile unseres kostenlosen Newsletters.

Nach oben